Palästina

BBNE in den Palästinensischen Gebieten

Die Integration von Anforderungen nachhaltiger Entwicklung in ausgewählte palästinensische Berufsbildungseinrichtungen war Thema eines mehrtägigen Online-Trainings, das Anfang Juli von Dr. Klaus-Dieter Mertineit im Auftrag der Akademie für Internationale

Zusammenarbeit der GIZ durchgeführt wurde. Die Veranstaltung, an der Berufsbildungsexpert/innen aus den für Berufsbildung zuständigen Ministerien, Vertreter/innen des Kammerverbandes sowie Schulleiter/innen und Lehrkräfte aus dem Westjordanland und dem Gaza-Streifen teilnahmen, diente der Sensibilisierung und Information der palästinensischen Partner des GIZ-Programms „DoTVET“. Im Mittelpunkt standen Themen wie die nachhaltige Gestaltung von Lernorten der beruflichen Bildung, nachhaltige Wirtschaft und nachhaltige Arbeitsplätze sowie Strategien, Ansatzpunkte und Beispiele zur Berücksichtigung der nachhaltigen Entwicklungsziele in der Berufsbildung. Die in der Veranstaltung erhaltenen Anregungen sowie die von den Teilnehmenden entwickelten Umsetzungsideen werden in einen Aktionsplan einfließen, mit dem der anstehende Umsetzungsprozess strukturiert werden soll.
Dr. Klaus-Dieter Mertineit war 2019 als Gutachter (Kurzstellungnahme und Prüfmission) an der Vorbereitung des Programms „DoTVET“ beteiligt.