Botswana kick off

Stärkung der Berufsbildung in Botswana

Insgesamt 28 Vertreter/innen der Berufsbildung Botswanas trafen sich mit 21 Repräsentanten/innen der Wirtschaft in Gaborone, Botswana, vom 1. bis zum 5. August 2016 in einem Workshop, um Möglichkeiten einer verbesserten

Zusammenarbeit beider Sektoren im Bereich der Berufsbildung zu erörtern.
Der Workshop wurde vom Institut für nachhaltige Berufsbildung & Management-Services GmbH (INB) im Auftrag der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH / Akademie für internationale Zusammenarbeit (AIZ) - Kompetenzentwicklung Berufliche Bildung (Mannheim) geplant und durchgeführt. Er schloss an die zehntägige Fachstudienreise “Kooperation und Netzwerkbildung in der Berufsbildung – Good Practices” an, die vom 22. November bis zum 2. Dezember 2015 vom INB für dieselben Auftraggeber durchgeführt worden war.
Im Workshop gelang es, einem dialogorientierten methodischen Ansatz folgend, die unterschiedlichen Positionen, Erwartungen und Vorbehalte der beiden Sektoren miteinander auszutauschen und Ansatzpunkte für eine verbesserte, nachfrageorientierte, kooperative Berufsbildungspraxis auf Collegeebene zu identifizieren.
Vier Transferideen sollen in den Colleges im Anschluss an den Workshop weiter verfolgt werden. Dabei werden sie vom INB im Rahmen von Folgeveranstaltungen, Beratung und Konzeptentwicklung auch weiterhin unterstützt.