Myanmar MD

Multiplikatorentraining Myanmar: 3. Phase

Die in Yangon und Mandalay im Frühjar diesen Jahres begonnene Qualifizierung von Lehrkräften für die handlungsorientierte Gestaltung beruflicher Bildungsprozesse wurde im August 2016 im Auftrag der Akademie für Internationale Zusammenarbeit

(AIZ), Kompetenzentwicklung Berufliche Bildung und Bildung (Magdeburg) der GIZ in Form eines vierwöchigen Trainings in Deutschland fortgeführt. Aus dem Kreis der 30 Teilnehmer/innen des letzten Trainings in Mandalay wurden dazu 10 Lehrkräfte ausgewählt, die in Myanmar zukünftig als Multiplikatoren für eine stärker lernerorientierte und handlungsorientierte Gestaltung des fachtheoretischen und –praktischen Unterrichts in den Berufsbildungseinrichtungen des Landes tätig sein sollen. Neben Fragen der Qualitätssicherung und der Verankerung neuer Kenntnisse und Fertigkeiten stand die Entwicklung, Erprobung und Auswertung von Unterrichtsentwürfen im Mittelpunkt des Trainings. In der vierten Trainingswoche wurde die Gruppe von Dr. Klaus-Dieter Mertineit betreut.