GIZ-Thementag 2011 „Green Skills for Green Jobs"

Auf Einladung des Kompetenzcenters Berufliche Bildung und Arbeitsmarkt und des Sektorvorhabens Berufliche Bildung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH trafen sich etwa 150 Vertreter/innen von Bundesressorts, der Wirtschaft, der Wissenschaft und der

GIZ sowie Gutachter/innen und Consultants am 16. Dezember 2011 in Eschborn zu einer Dialogveranstaltung zum Thema „Green Skills for Green Jobs“.
Dr. Klaus-Dieter Mertineit, Geschäftsführer des Instituts für nachhaltige Berufsbildung und Management Services GmbH, beteiligte sich an der Podiumsdiskussion mit einem Beitrag zum Thema „Welche konkreten Möglichkeiten gibt es, Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen in die Berufsbildung zu integrieren?“ sowie als Referent in der Arbeitsgruppe „Beiträge der beruflichen Bildung zur Anpassung und Minderung des Klimawandels“. Seiner Meinung nach bestehen in Deutschland immer dann gute Chancen, Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte in die Berufsbildung zu integrieren, wenn die Wirtschaft die Notwendigkeit oder den Nutzen erkenne, solche Inhalte auch vermitteln zu müssen. Dies sei z.B. der Fall, wenn es darum gehe, neuartige Technologien einzuführen oder die Energieeffizienz zu steigern. Wesentlich schwieriger gestalte es sich, sobald es um Bereiche gehe, wo ein Mentalitätswechsel bzw. Einstellungswechsel angestrebt werde. (Foto: GIZ)
Mehr…